Das Fach Darstellendes Spiel/Theater an der AvH

Denn, um es endlich auf einmal herauszusagen, der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.
(Schiller, Ästhetische Erziehung, 15. Brief)

Allgemeines

Einmal im Licht der Scheinwerfer stehen, das ist der Traum vieler Jugendlicher. Auf der Theaterbühne kann man in fremde Rollen schlüpfen und Dinge tun oder sagen, die man sich sonst nie trauen würde. Wer sich auf die „großen Bretter“ begibt, wird schnell merken, dass es neben Talent auch viel Technik und Übung braucht. Der Theaterunterricht vermittelt dabei nicht nur ästhetische und dramaturgische Kompetenzen, sondern prägt entscheidend die Persönlichkeit:  Theater beflügelt die Fantasie, fördert Disziplin, Teamgeist, Verlässlichkeit, Empathie sowie Vertrauen in sich und andere. 

Das Theaterspiel am Alexander-von-Humboldt- Gymnasium ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Schulkultur. Die vielen abendfüllenden Aufführungen bereichern jedes Jahr unser Schulleben. An unserer Schule kann das Fach „Darstellendes Spiel“ (DS)/ „Theater“ als Wahlpflichtkurs in der Klassenstufe 8 sowie als Grundkurs in der Qualifikationsphase zur Erfüllung der Belegpflicht im musisch/künstlerischen Bereich gewählt werden.

Unterricht in der Sekundarstufe I: Theater

Der Wahlpflichtunterricht in der 8. Klasse findet wöchentlich in einer Doppelstunde statt. Es geht im Wahlpflichtunterricht Klasse 8 darum, sich in das Theaterspielen einzuarbeiten, Selbstbewusstsein und Spielfreude zu entwickeln. Dafür sind drei Grundsteine wesentlich: 

  1. Das Zusammenspiel und der Aufbau gegenseitigen Vertrauens innerhalb der Gruppe werden gefestigt.
  2. Es soll viel gespielt und mit Lust ausprobiert werden. Dabei wird der Akzent auf ein körperbetontes Spiel gelegt. Die Spielaufgaben sind so geartet, dass die Schülerinnen und Schüler Möglichkeiten und Techniken kennen lernen, theatral zu agieren.
  3. Das Erprobte soll zunehmend bewusst reflektiert werden. Die Schüler sollen sich gegenseitig die Wirkung des Spiels erklären können, in positiver Atmosphäre darüber diskutieren und zunehmend auch Fachvokabular benutzen können.

Leistungsfeststellung und Bewertung

Im Wahlpflichtunterricht „Theater“ werden sowohl Leistungen im spielerischen Ausdruck (z.B. Körpersprache, Gestik, Mimik, Sprechausdruck, Spannung, Anverwandlung einer Rolle) als auch sozio-kommunikative Leistungen (z.B. Sozialverhalten in der Gruppe, Engagement, Pünktlichkeit, Feedback geben und annehmen) bewertet. 

Es sind zwei Klassenarbeiten je Schuljahr verpflichtend. Die Klassenarbeit geht mit einem Drittel in die Gesamtnote ein.

Unterricht in der Sekundarstufe II: Darstellendes Spiel

Darstellendes Spiel ist Ensemblearbeit und fordert ein außergewöhnlich hohes Maß an Teamfähigkeit jedes einzelnen Kursmitgliedes. Daher ist der Einstieg ab Q3 nicht möglich, da sich das Ensemble bereits gebildet hat.

Darstellendes Spiel ist keine Schauspielerausbildung, sondern fördert die theatrale Spielfähigkeit und Persönlichkeitsentwicklung. Spielfreude ist folglich eine wichtige Voraussetzung für die Belegung des Faches. Der Umstand, dass ein zu produzierendes Stück von vornherein in einem engen Zeitplan liegt, äußert sich in intensiven Erarbeitungsphasen – mitunter auch an den Wochenenden.

Kompetenzerwerb

Das Fach vermittelt theaterästhetische Grundlagen in verschiedenen Bereichen:

  • Körper und Raum
    Übungen zur Orientierung im Raum und zur Choreografie von Positionen und Gängen – Erkennen, dass Bewegung und Beziehung der Spieler zueinander, etwas über die Beziehung der Personen zueinander, über ihre Emotionen und Absichten aussagt.
  • Zeit und Rhythmus
    Tempowechsel in Sprache oder Spiel, Steigerung und Abbau des Spieltempos, Kontrastierung von Spiel und Sprechtempo, Rhythmisierung, Spiel mit Musik
  • Stimme und Atmung
    Zusammenhang zwischen Atmung, Haltung, Bewegung und Stimme – Die Art der Intonation, das Setzen von Pausen, Variationen, Tempo können die Bedeutung einer Mitteilung nicht nur unterstützen, sondern auch modifizieren oder sogar ins Gegenteil verkehren.
  • Spieler und Requisit
    Übungen, die dazu auffordern, mit den Requisiten wirklich zu spielen, sie als Mitspieler, als Gegenspieler, als Träger einer symbolischen Bedeutung zu begreifen

Leistungsfeststellung und Bewertung

Die Bewertung der Leistung setzt sich aus dem allgemeinen Teil (der Kursarbeit, der häuslichen Vorbereitungs- oder Nachbereitungsarbeit) und der Klausur (spielpraktische Klausur mit spielpraktischen und schriftlichen Anteilen oder schriftliche Klausur) zusammen. Die Bewertungskriterien für den allgemeinen Teil entsprechen dem Berliner Rahmenlehrplan.

Bei viersemestriger Belegung kann die 5. PK im Fach Darstellendes Spiel abgelegt werden.

Im Namen des Fachbereichs Theater/ Darstellendes Spiel
Sylvia Benning

Stand: November 2020

Herzlich willkommen!

Wir begrüßen euch und Sie auf der Website des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums, Berlin, Stadtbezirk Treptow-Köpenick. „Herzlich willkommen!“ weiterlesen

Die Musikfahrt 2020

Am Dienstag der Woche vor den Herbstferien machten sich der Chor, das Orchester und der Ensemble-Kurs auf den Weg zur lang erwarteten Musikfahrt an den Hölzernen See. Nach einer kurzweiligen Busfahrt bezogen wir sogleich unsere Zimmer, damit wir nach dem Mittagessen sofort mit den Proben beginnen konnten. Bis zum Abend wurde gesungen, gespielt, musiziert und gelacht, ein Ablauf, der sich in den folgenden Tagen nicht verändern sollte.

„Die Musikfahrt 2020“ weiterlesen

Englisch an der AvH

Frau Schöniger, Frau Benning, Frau Michalik, Frau Trautmann, Frau Schrödter, Frau Popescu: Referendare: Frau Kasica, Herr Riedel, Frau Sacher, Frau Tismer, Herr Schreiber; leider nicht abgebildet: Frau Weiland, Frau Berger
Frau Schöniger, Frau Benning, (Frau Michalik, Frau Kasica, Frau Trautmann-Socke und Herr Riedel sind leider nicht mehr an unserer Schule tätig), Frau Schrödter, Frau Sacher, Fr. Schulz, Frau Deumlich, Herr Schreiber; leider nicht abgebildet: Frau Weiland, Fr. Karykowsky, Hr. Marx, Hr. Kolbusch, Fr. Thomsen, Fr. Kadlubai

Im Englischunterricht erarbeiten sich die Schüler Kenntnisse, Wissen und Kompetenzen, die sie befähigen sollen, in der 10. Klasse die Prüfungen zum Mittleren Schulabschluss (MSA) und in der 12. Klasse das Abitur abzulegen.

Text und Foto: I. Schulz/ Fachverantwortliche Englisch „Englisch an der AvH“ weiterlesen

Die Vorbereitungen für das Weihnachtskonzert beginnen

Zwar weihnachtet es noch lange nicht, doch trotzdem sind die Vorbereitungen für das Weihnachtskonzert schon in vollem Gange. Wir, der Ensemble-Kurs, und auch der Chor und das Orchester studieren schon fleißig unsere Stücke ein und freuen uns auf die Musikfahrt vor den Herbstferien.

Einblicke in unsere Arbeit könnt ihr u. a. am Tag der offenen Tür bekommen. Außerdem verteilen wir schon die Anmeldungen für die Einzelbeiträge beim Weihnachtskonzert. Wer also auf der großen Bühne dabei sein und durch sein oder ihr Talent unsere Gäste unterhalten möchte, meldet sich bei mir (Lena Kühne, 12. Jahrgang, oft zu finden in 202 oder 106), oder bei eurem/eurer Musiklehrer*in.

Weitere kleine Updates, Berichte und Anekdoten könnt ihr im Laufe der Zeit hier finden.

Bleibt gesund und tragt eure Maske!

Der Ensemble-Kurs

Tag der offenen Tür für Grundschulen 26.10.19 – Zeitplan

9:45 Uhr Beginn Einlass

10:15 Uhr: Begrüßung durch den Schulleiter in der Aula (2. Etage);

10:30 Uhr: Aufführung „Szenen aus dem Leben des Alexander von Humboldt“ in der Aula 

11:30 Uhr: Wdh. der Aufführung „Szenen aus dem Leben des Alexander von Humboldt“

11 und 12 Uhr: Im Raum 215 (2. Etage) stellt sich der Schulleiter allen noch offenen Fragen: „Alexander-von-Humboldt-Gymnasium – von A wie Aufnahme bis Z wie Zentralabitur – was ich den Schulleiter noch fragen wollte.“

Im Eingangsfoyer erhalten Sie eine Übersicht über alle weiteren Highlights des Tages!

Die Türen schließen um 13 Uhr.

Schließfächer mieten

Blick auf einige Schließfächer
Blick auf einige Schließfächer

An unserer Schlule stehen Schließfächer der Firma Mietra in einem separaten Raum (029) bereit.

Ein Mietra Schulschließfach erleichtert die schwere Schultasche und bewahrt persönliche Sachen sicher auf. Anmeldung, Service und Kündigung können direkt im Internet abgewickelt werden. Mietra empfiehlt die Anmeldung des Schließfaches im Internet:

Mietra – Ein Schließfach mieten

Dafür gibt es einen Mietnachlass und einen noch schnelleren Zugang zum Schließfach.

Sport an der AvH

Ohne Gesundheit geht nichts. Wir alle wissen, dass Sport und Bewegung einen nicht austauschbaren Beitrag zum Wohlbefinden leisten kann und deshalb als Unterrichtsfach im Schulalltag nicht wegzudenken ist.

Der Sportunterricht an der AvH kommt deshalb einem Doppelauftrag nach: Die Schüler_innen werden darin unterstützt, selbstständig und verantwortungsvoll an der gesellschaftlichen Sport- und Bewegungskultur teilzuhaben (Erziehung zum Sport). Desweiteren werden sie in ihrer ganzheitlichen Entwicklung gefördert (Erziehung im Sport). „Sport an der AvH“ weiterlesen

AvH-Musikfahrt 2019 – Anmeldung startet

Auch im nächsten Schuljahr, also 2019/20, wollen wieder auf musikalische Reisen gehen. Allerdings gibt es aufgrund des Feiertags am Donnerstag, dem 03. Oktober 2019 unmittelbar vor den Herbstferien eine notwendige Zeitverschiebung im Fahrtenzeitraum.

Wir werden deswegen bereits von Montag, den 30.09. – Miitwoch, den 02.10.19 in unser Probenquartier an den Hölzernen See fahren.

Das Anmeldeformular gibt es hier.

Wir hoffen wieder auf viele, viele von euch, die zum ersten oder wiederholten Male dabei sind.

Frau Herzog, Frau Kurtze, Frau Scholz, Herr Heims

Französischer Besuch im Grundkurs Französisch f2 (11)

Anderthalb Stunden lang interessierte sich die in Straßburg Politikwissenschaften studierende Lucie Lochon am 27. März 2019 zusammen mit den Schülerinnen und Schülern des Grundkurses f2 für wichtige Etappen der deutsch-französischen Annäherung nach dem Zweiten Weltkrieg.

C. Streidt, Kursleitung