Herzlich willkommen!

Wir begrüßen euch und Sie auf der Website des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums, Berlin, Stadtbezirk Treptow-Köpenick.

„Herzlich willkommen!“ weiterlesen

AvH-Projektwoche 2017

Im Zeitraum vom 10.07 – 14.07.2017 findet auch in diesem Jahr wieder eine Projektwoche statt. Alle 32 Projekte mit ihren Plakaten findet ihr auf der 1. Etage unserer Schule (Rondell) und hier im Internet. Wer also noch nicht so genau weiß, was er will, der kann sich hier informieren. „AvH-Projektwoche 2017“ weiterlesen

AvH-3D

Wir verfügen dank einer großzügigen Spende unseres Schulfördervereins „Freunde der Alexander-von-Humboldt-Oberschule e.V.“ seit kurzer Zeit über einen 3-D-Drucker. Nachdem die Erprobungsphase abgeschlossen ist, konnten Tom und Felix aus dem 11. Jahrgang einen ersten Probedruck eines Modells des Schulgebäudes auf der Grundlage digitaler Gebäudedaten erstellen. Der Druck des noch sehr kleinen (ca. 20 cm x 15 cm) Modells dauerte insgesamt sieben Stunden! Die Material- und Stromkosten liegen dabei unter zwei Euro. Ziel ist es nun, zum Hoffest im Juli ein Modell mit einer Grundfläche von ca. 1,5 m x  1,2 m erstellt bzw. gedruckt zu haben. Dazu werden die Gebäudeteile einzeln produziert und anschließend zusammengesetzt. Leider ist mit dem vorhandenem Drucker nur ein einfarbiger Druck möglich, so dass sich eine farbliche Gestaltung noch anschließen muss. Spätestens zum Tag des offenen Denkmals am 10. September 2017 soll das Modell der Öffentlichkeit präsentiert werden.

RoboCup 2017 – Unser Team ist für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert

Am Wochenende fand in der Urania in Berlin das 6. RoboCup Junior Qualifikationsturnier statt. In sechs regionalen Qualifikationsturnieren wurden die deutschen RoboCup Junior Teams ermittelt, die an den RoboCup German Open 2017 in Magdeburg vom 5. bis 7. Mai 2017 teilnehmen dürfen.

In die nächste Runde gekommen sind u.a. im Bereich „Soccer“ das Georg-Herwegh-Gymnasium, das Käthe-Kollwitz-Gymnasium, das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium und das Tagore-Gymnasium.

Bildungssenatorin Sandra Scheeres sagte: „Projekte wie der RoboCup leisten einen großen Beitrag dafür, die Schülerinnen und Schüler für Technik zu begeistern und sie fit für die Zukunft zu machen. Ich wünsche den verbleibenden Teams viel Erfolg und drücke die Daumen, dass sich möglichst viele für die Weltmeisterschaft in Nagoya vom 27. bis 30. Juli 2017 qualifizieren!“

Da schließen wir uns mit den Wünschen gleich an!