Bildende Kunst an der AvH

Tretet ein und lernt unseren Fachbereich Kunst genauer kennen.

Unsere Schwerpunkte der „ästhetischen Bildung“ richten sich v.a. auf eine Erweiterung des Differenzierungsvermögens von unseren Schülerinnen und Schülern gegenüber ihren Wahrnehmungen, Empfindungen und Verstandesleistungen.

Die Fachkonferenz hat weitere Schwerpunkte wie Portfolio- und Plakatgestaltung, ästhetisches Dokumentieren in ihrem schulinternen Curriculum festgelegt.

B. Moritz/ Fachleiterin Bildende Kunst „Bildende Kunst an der AvH“ weiterlesen

FOTOGRAFIE ALS SUBJEKTIVES EXPERIMENTIERFELD

SEMESTERAUFGABE ZUR FOTOGRAFIE (ku-1)

SCHWARZ AUF WEISS IN ROT –

FOTOGRAFIE ALS SUBJEKTIVES EXPERIMENTIERFELD UND AUSGANGSPUNKT FÜR EIN KÜNSTLERISCHES FOTOBUCH

ZUM THEMA STADTGESICHTER

Durch das Entfernen der Farbe wird der Schwerpunkt auf die fotogenen Eigenschaften wie Licht und Schatten, Kontraste, Linien, Formen, Strukturen und die Komposition gelenkt.

Einfachheit, Klarheit und Ordnung stehen im Fokus, das Besondere von Bildobjekten und Situationen wird stärker sichtbar, weil der Betrachter nicht von Farben abgelenkt ist.

Man soll sich als Rezipient in ein Foto “einfühlen”, die Fotografie als ästhetisches Produkt wahrnehmen, d.h. diese nicht nur einfach flüchtig ansehen.

Es sollte etwas Rätselhaftes eingefangen oder inszeniert und durch einen AKZENT IN ROT hervorgehoben werden.

„FOTOGRAFIE ALS SUBJEKTIVES EXPERIMENTIERFELD“ weiterlesen

KUNST-AG

kunst-ag_2016

Praktische Semesterarbeit 2. Semester Bildende Kunst 11. Jg.

ku-2 – Lebensräume und Alltagskultur; Schwerpunkt: Mode (Frau Moritz)

GESTALTUNG EINES BUCHES / LEPORELLOS / AUFSTELLERS ZUM THEMA:

MODEDESIGN: URBAN STRUCTURES MIT SCHWARZ

AUF WEISS IN ROT (FRISCH, FRECH, FANTASTISCH)

DER WIRKSTOFF FARBE SPIELT IN DER KLEIDUNG EINE GRÖSSERE ROLLE, ALS MANCHER GLAUBT. SO SIND DIE TÖNE SCHWARZ – WEISS – ROT OFTMALS DIE INSPIRATIONSQUELLE FÜR VIELE MODESCHÖPFER, INDEM SIE DIE SYMBOLISCHE KRAFT DER FARBEN NUTZEN, UM IHRER MODE EINEN BESTIMMTEN AUSDRUCK ZU VERLEIHEN.

URBAN STRUCTURES IST DIE SYNTHESE VERSCHIEDENSTER FAKTOREN EINES URBANEN RAUMES. DAZU GEHÖREN MENSCHEN, ARCHITEKTUR, OBJEKTE, OBERFLÄCHEN.

BEIDES KONZEPTUELL ZU VERBINDEN, DAS WAR DIE HERAUSFORDERUNG IN DIESEM SEMESTER. „Praktische Semesterarbeit 2. Semester Bildende Kunst 11. Jg.“ weiterlesen

SEMESTERAUFGABE ZUR FOTOGRAFIE (ku-1)

schuelerfoto_1SCHWARZ AUF WEISS IN ROT –

FOTOGRAFIE ALS SUBJEKTIVES EXPERIMENTIERFELD UND AUSGANGSPUNKT FÜR EIN KÜNSTLERISCHES FOTOBUCH

ZUM THEMA STADTGESICHTER

Durch das Entfernen der Farbe wird der Schwerpunkt auf die fotogenen Eigenschaften wie Licht und Schatten, Kontraste, Linien, Formen, Strukturen und die Komposition gelenkt.

Einfachheit, Klarheit und Ordnung stehen im Fokus, das Besondere von Bildobjekten und Situationen wird stärker sichtbar, weil der Betrachter nicht von Farben abgelenkt ist.

Man soll sich als Rezipient in ein Foto “einfühlen”, die Fotografie als ästhetisches Produkt wahrnehmen, d.h. diese nicht nur einfach flüchtig ansehen.

Es sollte etwas Rätselhaftes eingefangen oder inszeniert und durch einen AKZENT IN ROT hervorgehoben werden. „SEMESTERAUFGABE ZUR FOTOGRAFIE (ku-1)“ weiterlesen

Unterrichtsprojekt zu Otto Dix

Variationen zu Otto Dix: Der Streichholzhändler

Otto Dix verarbeitete in seinen sogenannten ‚Krüppelbildern‘ seine Erlebnisse und Erfahrungen während und nach dem ersten Weltkrieg. Sein Anliegen ist so aktuell wie damals. Und so hatten die Schüler der 9. Klasse die Aufgabe, nach der Auseinandersetzung mit einem seiner sozialkritischen Werke in einer bildnerischen Variation des Hauptmotivs, eigene Perspektiven auf Armut, Diskriminierung und Behinderung zu verdeutlichen. „Unterrichtsprojekt zu Otto Dix“ weiterlesen

Projekt – Das engagierte Plakat

Plakat zum Thema "Hungerhilfe"
Plakat zum Thema „Hungerhilfe“

In der 10. Klasse haben die Schüler die Aufgabe ein Plakat zu gestalten. Das Thema „DAS ENGAGIERTE PLAKAT“ gab hier die Richtung vor. Die Schülerinnen und Schüler sollten sich mit einem Thema auseinander setzen, welches ihnen am Herzen lag und es ihnen Wert ist, darauf aufmerksam zu machen. Arbeitslosigkeit, Fremdenfeindlichkeit, Daten-, Umwelt- und Klimaschutz und Menschenrechte sind nur wenige Aspekte mit sozialer und gesellschaftlicher Relevanz, die unsere Schüler bewegen. In einer intensiven Auseinandersetzung entstanden so aussagekräftige und ENGAGIERTE Plakate.  „Projekt – Das engagierte Plakat“ weiterlesen

Kunst-Expedition: Unterwegs nach Utopia

Utopische Architektur
Utopische Architektur

Das Motiv des Reisens ist eines der bedeutendsten in der Kunst und Literatur. Deshalb begeben wir uns auf SPURENSUCHE und gestalten ein KUNST-REISEBUCH.
Text und Fotos: B. Moritz/ Fachleiterin Bildende Kunst „Kunst-Expedition: Unterwegs nach Utopia“ weiterlesen