Wocheninfo vom 27. März bis 7. April 2017

2703-070417

Wocheninfo vom 20. bis 24. März 2017

2003-240317

 

Wocheninfo vom 6. bis 10. März 2017

0603-100317

FOTOGRAFIE ALS SUBJEKTIVES EXPERIMENTIERFELD

SEMESTERAUFGABE ZUR FOTOGRAFIE (ku-1)

SCHWARZ AUF WEISS IN ROT –

FOTOGRAFIE ALS SUBJEKTIVES EXPERIMENTIERFELD UND AUSGANGSPUNKT FÜR EIN KÜNSTLERISCHES FOTOBUCH

ZUM THEMA STADTGESICHTER

Durch das Entfernen der Farbe wird der Schwerpunkt auf die fotogenen Eigenschaften wie Licht und Schatten, Kontraste, Linien, Formen, Strukturen und die Komposition gelenkt.

Einfachheit, Klarheit und Ordnung stehen im Fokus, das Besondere von Bildobjekten und Situationen wird stärker sichtbar, weil der Betrachter nicht von Farben abgelenkt ist.

Man soll sich als Rezipient in ein Foto “einfühlen”, die Fotografie als ästhetisches Produkt wahrnehmen, d.h. diese nicht nur einfach flüchtig ansehen.

Es sollte etwas Rätselhaftes eingefangen oder inszeniert und durch einen AKZENT IN ROT hervorgehoben werden.

„FOTOGRAFIE ALS SUBJEKTIVES EXPERIMENTIERFELD“ weiterlesen

Projektwoche 2017

Im Zeitraum vom 10.07 – 14.07.2017 findet auch in diesem Jahr wieder eine Projektwoche statt. Alle 32 Projekte mit ihren Plakaten findet ihr auf der 1. Etage unserer Schule (Rondell) und hier im Internet. Wer also noch nicht so genau weiß, was er will, der kann sich hier informieren. „Projektwoche 2017“ weiterlesen

AvH-3D

Wir verfügen dank einer großzügigen Spende unseres Schulfördervereins „Freunde der Alexander-von-Humboldt-Oberschule e.V.“ seit kurzer Zeit über einen 3-D-Drucker. Nachdem die Erprobungsphase abgeschlossen ist, konnten Tom und Felix aus dem 11. Jahrgang einen ersten Probedruck eines Modells des Schulgebäudes auf der Grundlage digitaler Gebäudedaten erstellen. Der Druck des noch sehr kleinen (ca. 20 cm x 15 cm) Modells dauerte insgesamt sieben Stunden! Die Material- und Stromkosten liegen dabei unter zwei Euro. Ziel ist es nun, zum Hoffest im Juli ein Modell mit einer Grundfläche von ca. 1,5 m x  1,2 m erstellt bzw. gedruckt zu haben. Dazu werden die Gebäudeteile einzeln produziert und anschließend zusammengesetzt. Leider ist mit dem vorhandenem Drucker nur ein einfarbiger Druck möglich, so dass sich eine farbliche Gestaltung noch anschließen muss. Spätestens zum Tag des offenen Denkmals am 10. September 2017 soll das Modell der Öffentlichkeit präsentiert werden.

RoboCup 2017 – Unser Team ist für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert

Am Wochenende fand in der Urania in Berlin das 6. RoboCup Junior Qualifikationsturnier statt. In sechs regionalen Qualifikationsturnieren wurden die deutschen RoboCup Junior Teams ermittelt, die an den RoboCup German Open 2017 in Magdeburg vom 5. bis 7. Mai 2017 teilnehmen dürfen.

In die nächste Runde gekommen sind u.a. im Bereich „Soccer“ das Georg-Herwegh-Gymnasium, das Käthe-Kollwitz-Gymnasium, das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium und das Tagore-Gymnasium.

Bildungssenatorin Sandra Scheeres sagte: „Projekte wie der RoboCup leisten einen großen Beitrag dafür, die Schülerinnen und Schüler für Technik zu begeistern und sie fit für die Zukunft zu machen. Ich wünsche den verbleibenden Teams viel Erfolg und drücke die Daumen, dass sich möglichst viele für die Weltmeisterschaft in Nagoya vom 27. bis 30. Juli 2017 qualifizieren!“

Da schließen wir uns mit den Wünschen gleich an!

Die Erinnerung darf nicht enden

Am Freitag, den 27. Januar 2017, war der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus, welcher multinational begangen wurde. So auch in der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Auschwitz- Birkenau (Polen), Konzentrationslagers Buchenwald bei Weimar oder auch im nahegelegenen Konzentrationslager Sachsenhausen bei Berlin. Am 27.01.1945 befreite die Rote Armee das Vernichtungslager Auschwitz- Birkenau, das zu einem Symbol des Holocausts wurde, weshalb an diesem Tag jährlich an die Opfer des Nationalsozialismus gedacht wird.Der Grund- und Leistungskurs Geschichte von Frau Mitzscherling besuchte, im Rahmen der Gedenkfeier, die Gedenkstätte Sachsenhausen. „Die Erinnerung darf nicht enden“ weiterlesen